Stahlsorte 17-4 PH (1.4542)

Die Stahlsorte 17-4 PH (1.4542) ist womöglich das am weitesten verbreitete Beispiel für die aushärtbare rostfreie Stahlgüte. Es vereint gute Korrosionsbeständigkeit mit großer Festigkeit und guter Kerbschlagzähigkeit.

Ungefähre Zusammensetzung ヨ 16% Cr, 4% Ni, 4% Cu plus Nb (Niobium) (Genaue Zusammensetzung variiert zwischen EN und ASTM-Standards).

  • Diese Sorte vereint folgende Eigenschaften:
  •  Gute Korrosionsbeständigkeit (nur knapp unter der von 304)
  • Hohe Härte und Festigkeit
  • Kontrollierter Ausgleich von mechanischen Eigenschaften durch Alterung (Aushärtung)
  • Erhöhte Zähigkeit im Vergleich zu 431 einschließlich Verwendung bei Minustemperaturen für die weicheren Zustände
  • Magnetisch
  • Wärmeausdehnung vergleichbar mit Karbonstahl
  • Leichter zu schweißen als martensitische Sorten wie 420 und 431

17-4 PH entwickelt seine große Festigkeit aus dem Niederschlag von Kupferpartikeln in seiner martensitischen Matrix. Es ist in verschiedenen Zuständen vorhanden, gekennzeichnet durch H plus Alterungstemperatur in ᄚF, zum Beispiel H900, H1025 etc. Je höher die Alterungstemperatur, desto niedriger ist die Festigkeit und desto höher sind Duktilität und Zähigkeit. Das Minimum 0,2% PS variiert von 520 MPa bis 1170 MPa je nach Zustand. Die Kombination von großer Festigkeit und guter Korrosionsbeständigkeit eignet sich ideal für folgende Anwendungen:

Antriebswellen, Kugellagern, Getrieben, Hydraulikkolben, Ventilschaften, Wägezellen, Brückenlagern, Spannsystemen, Golfschlägern, Schnellspannern, Fixierungen, Raumfahrt, medizinische Geräte, Lebensmittelverarbeitung, Fördertechnik, Fallschutzsysteme

17-4 PH ist die selbstverständliche Wahl für hochfesten, korrosionsbeständigen Stahl, besonders wo standardmäßige martensitische Sorten wie 431 einfach nicht gut genug sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sieben + 11 =